Die sechsten Deutschen Meisterschaften der Ritterschaften sind in diesem Jahr nicht nur buchstäblich sondern auch praktisch ins Wasser gefallen. Am Samstagabend haben die Ordnungskräfte auf den Allerwiesen Hochwasseralarm ausgelöst und einen Teil der Lager evakuieren lassen. Feuerwehr und DLRG räumten mit Hilfe von Radladern und Treckergespannen die betroffenen Bereiche der Allerwiesen und auch die Mitglieder des Deutschen Schwertordens griffen beherzt zu. Die Veranstaltungen am Sonntag wurden abgesagt. Da die Allerwiesen von Privatfahrzeugen nicht befahren werden durften, zog sich der Abbau bis in den Nachmittag hin. Wieder waren die Trecker- und ein Quadfahrer die Helden des Tages, sie zogen Anhänger und sogar Transporter durch den knöcheltiefen Matsch. Dauerregen trübte am Sonntag die Stimmung zusätzlich.

Hier der erste Bericht der Celler Sonntagszeitung:

Sonntagszeitung Celle

Am Montag folgte eine ausführliche Auflistung aller Schäden, die das Hochwasser verursacht hat:

Cellesche Zeitung

Die Gemeine Winsen hat eine ausführliche Videodokumentation veröffentlich: Teil eins – Schönes Wetter am Sonnabend (bei Youtube), Teil zwei Katastropheneinsatz der Rettungskräfte. Außerdem bedanken sich Rat und Verwaltung bei allen Helfern:

Gemeinde Winsen

Winsen auf Youtube

Wer noch mehr über die sechsten Meisterschaften der Ritterschaften lesen möchte, sollte die Seiten des Ritterbundes Hartmann von Aue besuchen:

Presseberichte zu den Meisterschaften der Ritterschaften<