Presse

Pressebilder

Während des Stadtgetümmels in Delmenhorst stellten sich die Mitglieder der Nordballei dem Fotografen

Pressespiegel 2015

Die sechsten Deutschen Meisterschaften der Ritterschaften sind in diesem Jahr nicht nur buchstäblich sondern auch praktisch ins Wasser gefallen. Am Samstagabend haben die Ordnungskräfte auf den Allerwiesen Hochwasseralarm ausgelöst und einen Teil der Lager evakuieren lassen. Feuerwehr und DLRG räumten mit Hilfe von Radladern und Treckergespannen die betroffenen Bereiche der Allerwiesen und auch die Mitglieder des Deutschen Schwertordens griffen beherzt zu. Die Veranstaltungen am Sonntag wurden abgesagt. Da die Allerwiesen von Privatfahrzeugen nicht befahren werden durften, zog sich der Abbau bis in den Nachmittag hin. Wieder waren die Trecker- und ein Quadfahrer die Helden des Tages, sie zogen Anhänger und sogar Transporter durch den knöcheltiefen Matsch. Dauerregen trübte am Sonntag die Stimmung zusätzlich.

Hier der erste Bericht der Celler Sonntagszeitung:
Sonntagszeitung Celle

Am Montag folgte eine ausführliche Auflistung aller Schäden, die das Hochwasser verursacht hat:
Cellesche Zeitung

Die Gemeine Winsen hat eine ausführliche Videodokumentation veröffentlich: Teil eins – Schönes Wetter am Sonnabend (bei Youtube), Teil zwei Katastropheneinsatz der Rettungskräfte. Außerdem bedanken sich Rat und Verwaltung bei allen Helfern:
Gemeinde Winsen
Winsen auf Youtube

Wer noch mehr über die sechsten Meisterschaften der Ritterschaften lesen möchte, sollte die Seiten des Ritterbundes Hartmann von Aue besuchen:
Presseberichte zu den Meisterschaften der Ritterschaften

Da es das erste Ritterfest in Bremervörde war gibt es einen großen Bericht in der Tageszeitung:
150615_BZ_Mittelalter

Zum Lager am Strand von Schillig findet sich ein Artikel in der Nordwestzeitung
Bericht der Nordwestzeitung

Pressespiegel 2014

Der Freimarktsumzug fand wieder reichlich mediale Aufmerksamkeit, so hat die Kreiszeitung gleich nach dem Umzug eine Bildergalerie veröffentlicht, in der der Schwertorden mehrfach zu sehen ist, Bilder 16 bis 19:
Bildergalerie Kreiszeitung

Auch die Fernsehübertragung von Radio Bremen berücksichtigt den Schwertorden:
Radio Bremen, Fernsehbericht Teil vier

Die Zeitungen berichteten über das Mittelalterfest in Ziesar:
Ziesar

Es gibt auch ein schönes privates Video:
Mittelaltermusik

Das Burgfest wurde ausführlich vorbereit:

Der schöne Markt zur 500-Jahr-Feier in Ovelgönne fand reichlich Beachtung.   An dieser Stelle sei die Nordwestzeitung erwähnt, der das Fest ein Video und ein Bericht wert war:
Videofilm der Nordwestzeitung

NWZ Ovelgönne, Bericht vom 4. August 2014

Auch der Friesische Rundfunk sendete einen kleinen Beitrag:
Friesischer Rundfunk
Bildergalerie der NWZ

Zum Spektaculum in Schillig hat die Wilhelmshavener Zeitung sogar ein Foto von der Aufnahme der neuen Mitglieder in den Schwertorden ins Blatt gebracht:
WZ-schillig2014

Die Nordwestzeitung hat einen kurzen Film eingestellt, auf dem man den Rücken des Hochmeisters erkennen kann…
nwzonline

Ein Zeitungsbericht:
Brandenburgfest

…und ein YouTube-Video:
Brandenburg-Video

Mit verhältnismäßig wenig Wasser gingen die Deutschen Meisterschaften der Ritterschaft über die Bühne. Bereits am Sonntag berichtete die Cellesche Zeitung:
Winsen 2014 Cellische Zeitung

Hier der Link zur Bildergalerie:
Bildergalerie Cellesche Zeitung

Die Cellesche Zeitung hat auch ein Video ins Netz gestellt:
Winsen-Video

Auch die Bergedorfer Zeitung hat einen Bericht abgedruck:
bergedorfer zeitung

Hier der Link zur Bergedorfer Zeitung, da sie in ihrer Galerie auch zwei schöne Bilder von Andi und Robert eingestellt hat:
Bilder Bergedorfer Zeitung

Bilder gibt es auch auf der Internetseite der Gemeinde Winsen:
Bilder aus Winsen

Vorberichte und Pläne gibt es direkt beim Ritterbund Celle:
Hartmann von Aue

Pressespiegel 2013

Über das Blidenfest berichtet das Kreiszeitung Wochenblatt aus Buxtehude (bitte klicken):
Blidenfest in Beckdorf kreiszeitung-wochenblatt.de

Wer sich die Bilder anschauen möchte, muss den folgenden Link anklicken und als Suchauftrag Blidenfest Beckdorf angeben:
Online-Zeitung

Hier noch ein Link zu einer Bildergalerie (ich habe aber nur zwei Bilder vom Schwertorden gefunden)
Galerie

Von 29. bis 31 Mai 2015 trafen sich die Ritterschaften in Winsen an der Aller zu ihrer Meisterschaft. Dazu gab es einige Beiträge im Netz:

Nachlese des Bürgermeisters
Cellesche Zeitung
Bildergalerie Cellesche Zeitung

Nach dem Fest hat die Cellesche Zeitung auch in der Printausgabe ausgiebig über die Meisterschaft berichtet und auch den Schwertorden auf Seite 7 kurz erwähnt:

Cellesche Zeitung Titelseite
Cellesche Zeitung, Seite 7
Cellesche Zeitung, Seite 8

Bei tollem Sommerwetter amösierten sich die Kinder beim Bergfest am Werdersee prächtig. Die Mitglieder des Schwertordens hatten alle Hände voll zu tun.

Hier der Bericht der Kreiszeitung:
Werdersee

Die Zeitung aus Celle berichtet folgendermaßen über das Mittelalterfest im Wildtierpark Müden:
tierpark müden

Die Nordsee-Zeitung widmete dem Mittelalterfest in Bederkesa gleich zwei Beiträge:
Bederkesa 2013
Burg Bederkesa 2013

außerdem gab es noch zwei Bildergalerien:
http://www.nordsee-zeitung.de/bildergalerie_costart,1_gid,250_image,1_sammlung,12.html

und:
http://www.nordsee-zeitung.de/bildergalerie_gid,2015_sammlung,12.html

Über das Spectaculum in Schillig berichteten sowohl die Nordwestzeitung als auch die Wilhelmshavener Zeitung:

NWZ:
Sonntagsbericht
Montagsbericht

WZ:
Montagsbericht

Hier das NWZ-Video:
Umzug in Schillig

Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung (HNA) hat bereits am Sonntag einen Beitrag veröffentlicht:
Sonntagszeitung

Die HNA hat auch eine kleine Bildergalerie geliefert (Bild 13 mit Schwertordenbeteiligung):
HNA

Der Deutsche Schwertorden ist in diesem Jahr beim Freimarktsumzug von den Medien kaum wahrgenommen worden. Lediglich bei der Kreiszeitung gab es in ihrer Galerie ein schönes Bild von, natürlich, Stefan. Deshalb füge ich an dieser Stelle die Berichterstattung der Kreiszeitung ein, obwohl wir dort nicht stattfinden:
Kreiszeitung, Bremen-Seite

Das Bild findet sich unter folgendem Link (es handelt sich um das Bild 55):
Bildergalerie zum Freimarkt 2013

In der Fernsehübertragung von Radio Bremen huscht der Schwertorden auch mal ganz schnell durchs Bild. Die Übertragung findet sich im Internet, aufgeteilt in fünf Häppchen. Der Orden ist in Teil vier zu sehen:
Übertragung von Radio Bremen

Bei YouTube hat ein Besucher ebenfalls ein Video vom Umzug eingestellt. Eine kurze Version mit einem Schwenk über die Bremer Ritter habe ich in unserer Flickr-Galerie abgespeichert.

Pressespiegel 2012

Nach unserem gemütlichen Wochenende mit den Askaniern in Ziesar gibt es folgende Berichte:
Niederlausitz
Preussenspiegel
Askanier Berlin

 

Zum Burgfest in Blomendal veröffentlichte die Sonntagszeitung des Weser Kuriers schon einen Artikel:
Bericht aus dem Kurier am Sonntag
Weser-Kurier

In den Weiten des Internets hat Lisa folgende Beiträge über das Wochenende an der Sababurg gefunden:
Nordhessen Rundschau
HNA
dtoday

Zum einzigen Kreuzzug auf deutschem Boden traten die Ritter des Bischofs gegen die Stedinger Bauern an. Diese historische Vorlag nutzt Michael Tegge für ein Historienspektakel mit kleinem Markt in Altenesch, direkt an der Ochtumg.

Ankündigung
Mittelalterliches-Kampfspektakel Weserkurier

Bericht Altenesch

Im Kurier am Sonntag stand dieser Bericht über die Schlacht von Altenesch

Zum Mittelaltermarkt in Zeven hat die Zevener Zeitung folgenden Artikel verfasst:
Bericht der Zevener Zeitung

Schon traditionell lädt der Kreissportbund Bremen in den Sommmerferien daheimgebliebene Kinder zu einem Spielefest an den Werdersee ein. Auch der Deutsche Schwertorden ist regelmäßig mit seinem Knappenturniern dabei.

Zum aktuellen Bergfest schreibt der Weser Kurier:
Bericht im Weser Kurier

Rund um die Burg in Bad Bederkesa feierten Friesen und Ritter gemeinsam ein harmonisches Marktwochenende.

Dazu schreibt die Nordsee-Zeitung:
Zeitungsbericht

Eine Delegation des Deutschen Schwertordens beteiligte sich am 1. Juli am Schützenumzug in Blumenthal.
Bericht im Weser Kurier

Kurzentschlossen haben die Mitglieder der Ballei Nord am Sonnabend, 16. Juni, den Mittelaltermarkt in Hagen besucht. Leider spielte das Wetter nicht so recht mit, deshalb beteiligten sie sich nicht an den Kämpfen und fuhren relativ bald wieder nach Hause.

Graf Gerd von Delmenhorst hatte verschiedene Akteure aus der Mittelalter-Szene eingeladen, um Kindern eine Reise ins Mittelalter zu ermöglichen.

Ankündigung

Die Nordwestzeitung schrieb: DELMENHORST, 12. März 2012

Auf Zeitreise ins Mittelalter
Soziales Erlebnis-Wochenende für Kinder in Ganderkesee – Teilnahme kostenlos

von Anna Maria Weiss
Delmenhorst – Angetan mit mittelalterlichen Gewändern, ausgestattet mit Pfeil und Bogen und Schwertern tummeln sich Mitglieder der Delmenhorster Burgmannen, der Spielleute Heidkrug, des Deutschen Schwertordens und D’Alaister aus Delmenhorst im Familienzentrum Villa. Sie alle gehören zu der Gruppe von Mittelalter- Freunden, die gemeinsam mit der Kinder- und Jugendfarm Die Arche Delmenhorst am 14. und 15. April Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren mit auf eine „Zeitreise ins Mittelalter“ nehmen möchten.

Schönes Erlebnis bieten
Auf dem Gelände der Stiftung Franziskushof in Ganderkesee können die Kinder dann erleben, wie im Mittelalter gelebt, gekocht, gearbeitet und gespielt wurde. Das ganze Angebot ist kostenlos, um die Finanzierung kümmert sich die Arche. „Wir wollen vor allem auch Kindern, die es sich sonst nicht leisten können, in den Urlaub zu fahren oder Ausflüge zu machen, ein tolles Erlebnis bieten“, erklärt Frank Hannemann von den Delmenhorster Burgmannen. Er hatte auch die Idee zu dem Wochenende. Unterstützt wird die Zeitreise ins Mittelalter auch von der Delmenhorster Jugendhilfe Stiftung und den Sozialarbeiterinnen der Grundschule an der Beethoven Straße.

Das Programm für dieses besondere Wochenende ergab sich fast von selbst, nachdem erst einmal genügend Helfer aus verschiedenen Mittelalter-Gruppen für die beiden Tage gefunden wurden. Und das war gar nicht schwer, betont Hannemann. Jede Gruppe zeigt den Kindern, was sie am besten kann. Es wird Bogenschießen angeboten, die Kinder können selbst Beutel schneider, Laternen bauen, Seile knüpfen und über dem Lagerfeuer kochen – natürlich nur mit Zutaten die es auch im Mittelalter gab. An einer weiteren Station werden sie in die Grundlagen des Schwertkampfes eingeführt und erfahren welche Spiele ihre Altersgenossen im Mittelalter gespielt haben.

Auch eine Schnitzeljagd in der Dämmerung soll angeboten werden. Und ganz nebenbei lernen sie dabei etwas über Geschichte. „Die Fragen kommen ganz automatisch, die Kinder nehmen so viel auf und sind sehr wissbegierig“, wissen die Akteure.

Übernachten im Zelt
Übernachten werden die Kinder in einem mittelalterlichen Zelt und in Mehrbettzimmern im Franziskushof. Insgesamt können 34 Kinder an dem Mittelalter-Wochenende teilnehmen. 24 Plätze sind für Schülerinnen und Schüler der Schule an der Beethoven Straße reserviert, die übrigen Plätze sind aber noch zu vergeben. Anmeldungen nimmt die Arche noch bis Dienstag, 20. März, unter Telefon 0175/6 70 36 12 entgegen.

Ein Doppelclick auf den folgen den Link öffnet den Beitrag des Delme Reports:
2012.03.11-Archewochenende DR

 

Bericht

35 Kinder schlüpfen in Rolle des edlen Ritters

Mit Lanze und Schwert oder ritterlichem Helm ausgerüstet fühlten sich 35 Kinder am Wochenende in das Mittelalter zurückversetzt. Die Delmenhorster Kinder- und Jugendfarm „Die Arche“ und die Delmenhorster Burgmannen hatten auf dem Gelände der Stiftung Franziskushof zu dem kostenlosen Abenteuerwochenende eingeladen. Die Jungen und Mädchen durchliefen Stationen: Sie lernten Pfeil und Bogen kennen, simulierten Lanzenreiten oder fertigten Lederbeutel an. Abends wurde am Lagerfeuer gesessen. Ein Teil der Kinder übernachtete anschließend in einem mittelalterlichen Zelt.
NWZ Galerie

Zur fünften Meisterschaft der Ritterschaften hatte der Ritterbund Hartmann von Aue in diesem Jahr nach Winsen (Aller) eingeladen. Nach dem wunderschönen Ambiente von Hermannsburg in den Vorjahren konnte auch Winsen die Besucher überzeugen.

 

Ankündigung Winsen

Die Nordwestzeitung schrieb: DELMENHORST, 12. März 2012

 

Auf Zeitreise ins Mittelalter

Soziales Erlebnis-Wochenende für Kinder in Ganderkesee – Teilnahme kostenlos

von Anna Maria Weiss
Delmenhorst – Angetan mit mittelalterlichen Gewändern, ausgestattet mit Pfeil und Bogen und Schwertern tummeln sich Mitglieder der Delmenhorster Burgmannen, der Spielleute Heidkrug, des Deutschen Schwertordens und D’Alaister aus Delmenhorst im Familienzentrum Villa. Sie alle gehören zu der Gruppe von Mittelalter- Freunden, die gemeinsam mit der Kinder- und Jugendfarm Die Arche Delmenhorst am 14. und 15. April Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren mit auf eine „Zeitreise ins Mittelalter“ nehmen möchten.

Schönes Erlebnis bieten

Auf dem Gelände der Stiftung Franziskushof in Ganderkesee können die Kinder dann erleben, wie im Mittelalter gelebt, gekocht, gearbeitet und gespielt wurde. Das ganze Angebot ist kostenlos, um die Finanzierung kümmert sich die Arche. „Wir wollen vor allem auch Kindern, die es sich sonst nicht leisten können, in den Urlaub zu fahren oder Ausflüge zu machen, ein tolles Erlebnis bieten“, erklärt Frank Hannemann von den Delmenhorster Burgmannen. Er hatte auch die Idee zu dem Wochenende. Unterstützt wird die Zeitreise ins Mittelalter auch von der Delmenhorster Jugendhilfe Stiftung und den Sozialarbeiterinnen der Grundschule an der Beethoven Straße.

Das Programm für dieses besondere Wochenende ergab sich fast von selbst, nachdem erst einmal genügend Helfer aus verschiedenen Mittelalter-Gruppen für die beiden Tage gefunden wurden. Und das war gar nicht schwer, betont Hannemann. Jede Gruppe zeigt den Kindern, was sie am besten kann. Es wird Bogenschießen angeboten, die Kinder können selbst Beutel schneider, Laternen bauen, Seile knüpfen und über dem Lagerfeuer kochen – natürlich nur mit Zutaten die es auch im Mittelalter gab. An einer weiteren Station werden sie in die Grundlagen des Schwertkampfes eingeführt und erfahren welche Spiele ihre Altersgenossen im Mittelalter gespielt haben.

Auch eine Schnitzeljagd in der Dämmerung soll angeboten werden. Und ganz nebenbei lernen sie dabei etwas über Geschichte. „Die Fragen kommen ganz automatisch, die Kinder nehmen so viel auf und sind sehr wissbegierig“, wissen die Akteure.

Übernachten im Zelt

Übernachten werden die Kinder in einem mittelalterlichen Zelt und in Mehrbettzimmern im Franziskushof. Insgesamt können 34 Kinder an dem Mittelalter-Wochenende teilnehmen. 24 Plätze sind für Schülerinnen und Schüler der Schule an der Beethoven Straße reserviert, die übrigen Plätze sind aber noch zu vergeben. Anmeldungen nimmt die Arche noch bis Dienstag, 20. März, unter Telefon 0175/6 70 36 12 entgegen.

Ein Doppelclick auf den folgen den Link öffnet den Beitrag des Delme Reports:
2012.03.11-Archewochenende DR

 

Bericht Winsen

Die Gemeinde Winsen hat das Treffen der Ritterschaften auf ihrer Homepage ausgiebig gewürdigt. Dort finden sich auch ein Videoclip und eine Fotostrecke
Videoclip

Der Bürgermeister hat sich auf der Homepage der Gemeinde sehr wohlwollend über das Spektakel geäußert:
winsen

 

 

Pressespiegel 2011

Seit Jahren engagiert sich der Deutsche Schwertorden für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. Im Jahr 2011 haben Hochmeister Lothar von Owmund und Komtur Stefan von Neudorf dem Verein eine Spende überreicht und fanden sich anschließend in der Mitglieder Zeitschrift wieder.

Mehr kann man nachlesen, wenn man folgenden Link anklickt:
Info-Post Löwenherz

Pressetexte

Hier finden sich demnächst aktuelle Pressetexte über den Deutschen Schwertorden sowie Hintergrundinformationen, die für eine Berichterstattung sinnvoll sein können.

Ordensfleyer-Außen

Ordensfleyer-Innen

Dritte Mitgliederversammlung des Deutschen Schwertordens
am 1. März 2014 im Junggesellenzelt des Corps der Bürgersöhne in Peine.
Treffen: 11 Uhr, Beginn: 12 Uhr, Ende: gegen 17 Uhr.
Anwesend: 37 Personen, mit acht Novizen und einem nicht stimmberechtigten Mitglied.
Mit großer Mehrheit wurde der Vorstand entlastet und anschließend in seinen Ämtern bestätigt.

Der Deutsche Schwertorden wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Grund genug, mit geladenen Gästen zu feiern. Die Ordensmitglieder bereiten gerade eine Fest vor, das sie im Herbst in der Burg Blomendal feiern wollen.

X
X