Mittelalterleben

Mittelalterleben

Obwohl sich der Deutsche Schwertorden hauptsächlich als Kampfsportverein versteht, kommen auch andere Aspekte des mittelalterlichen Lebens nicht zu kurz. Da sind Handwerk, Ernährung, Kleidung oder Musik, auch zu diesen Themen möchten wir an dieser Stelle verschiedene Beiträge anbieten.

Eins ist sicher, auch im Mittelalter hatten die Menschen Freude an der Musik. Was und wie musiziert wurde, liegt aber weitgehend im Dunkeln. Überliefert sind lediglich einige Liedtexte und Bilder von Instrumenten. Verschiedene Musiker versuchen sich immer wieder darin, die alten Lieder zum Leben zu erwecken. Die Musik auf den heutigen Mittelaltermärkten hat mit dem, was vor 700 Jahren erklungen sein mag, herzlich wenig gemeinsam – aber sie macht dennoch sehr viel Spaß…

Hier gibt es irgendwann Tipps und Tricks zur Kleidung für den Schwertorden.

Damit der starke Ritter nicht vom Fleisch fällt, sind die Vorratsräume des Ordens gut gefüllt.

Bauanleitungen

Anleitungen zum Bau von Rüstzeug, Bewehrung und Waffen.

Materialliste zum Pömpfenbau

Kurzanleitung zum Pömpfenbau nach Templervorschrift von Georg von der See:

Einkauf:

1x Schwimmnudel, reicht für 20 Stück 5,00 €
20x Kiefernstäbe Stück 1,20 €
60x Befiederung Stück 0,40 €
20x Kunstoffnocken 11/32 Stück 0,15 €
20x Sektkorken (selber gluckern)
1x Heißkleberpacket 1 Pack 8,00 €
1x PU-Kleber-Kartusche 1 Kart. 8,00 €
1x Sekunden-Gelkleber 10g 1 Tube 8,00 €
1x Panzertape 1 Rolle 8,00 €
20x Stoffsäckchen Stück 1,00 €

Werkzeug: Befiederungsgerät + Federklammer, Kartuschenpresse,
Heißklebepistole, Tappertool, Forstnerbohrer D30mm/D25mm
Bohrer D 9,8

 

Montage:

Als erstes die Schwimmnudel in möglichst gerade Stücke aufteilen, dann in die Sektkorken möglichst mittig eine Bohrung D25mm bzw. D30mm mittels Forstnerbohrer setzen – Tiefe bis kurz
unter den Pilzkopf des Korkens – entweder auf einer Drehbank oder mit einer Standbohrmaschine.

Jetzt den Korken mittels Heiß- od. Konstruktionkleber auf den Kiefernstab kleben, dann die Schwimmnudelstücke D30mm/D25mm über den Korken bis zum unteren Korkenrand ziehen und verkleben.

Mit dem Tappertool den Stab für die Plastiknock vorbereiten und aufsetzen – Selfnocks müssen gebunden sein. Nun noch die Befiederung anbringen und die Schwimmnudel mit Panzertape gegen das Abbröckeln umwickeln und das Stoffsäckchen (selbst nähen aus alten Socken oder so) überziehen und befestigen.

Fertig!

This is a text block. Click the edit button to change this text.

X
X